• MGiemsa

Was ist Fine Art?


Zu den wesentlichen Elementen der Fine Art gehört eine dramatische Beleuchtung, meist ein Dreieck, wie man es schon von den Barockgemälden und Rembrandt kennt, oder eine noch dramatischer geteilte Beleuchtung. Die Gemäldeähnlichkeit selbst zeigt sich in den starken Dunkel-Licht-Kontrasten und der häufigen Verwendung von dunklen Tönen. Mit der Retusche ist es möglich, den Bildern den letzten Schliff zu verleihen.


Was macht Fine-Art-Fotos darüber hinaus noch einzigartiger? Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass die Menschen auf diesen Fotos nicht lächeln. Das liegt nicht daran, dass sie traurig sind. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war es nicht üblich für die Fotografien zu lächeln. Aus diesem Grund werde ich Sie nicht um ein Lächeln bitten- Sie tun es, wenn es sich für Sie richtig anfühlt. Ein fesselnder, tiefer Blick kann viel besser zeigen, wonach wir in malerischen Fine-Art-Fotos suchen: den wahren Charakter, der hinter den Augen der Person lebt.


Eine der unglaublichsten Fine Art Fotografinnen ist in meinen Augen Paulina Duczman, die nicht nur zeitlose und atemberaubende Kunstwerke kreiert, sondern auch das Rembrandtlicht derart gekonnt einsetzt, dass dadurch eine perfekte Verschmelzung von Fotografie und Malerei erreicht wird. Machen Sie sich selbst ein Bild von Ihrer unvergleichlichen Arbeit: https://paulinaduczman.com

Rembrandtlicht
Rembrandt









12 Ansichten0 Kommentare